Reizblase – Wie sich eine überaktive Blase bemerkbar macht

Reizblase – schon öfter von gehört, was das aber wirklich genau ist, wissen die wenigsten. Die Reizblase oder auch überaktive Blase, äußert sich dadurch, dass man ständig den Drang verspürt auf die Toilette zu rennen, obwohl die Blase gar nicht voll ist. Du hast das Gefühl, es zerreißt dich innerlich, sitzt du dann aber auf der Schüssel, kommen nur ein paar Tröpfchen raus.

Daneben ist der auftretende Harndrang ziemlich stark und du hast das Gefühl, gleich passiert ein Unglück und die Blase platzt. Und ja, ab und an geht auch schonmal was daneben… aber hey, piss happens…

Von einer Reizblase spricht man schon, wenn wir achtmal am Tag auf die Toilette gehen. Das ist gar nicht mal so wenig, oder? Bei mir ist es viel häufiger. In richtig schlechten Tagen treibt mich meine Blase im 20-Minuten-Takt aufs Klo. Das ist Zuhause nervig, wenn man unterwegs ist, aber fast unerträglich. Gut, dass ich mir dafür ein paar Techniken überlegt habe, wie ich den Pinkeldrang unterwegs hinauszögern kann.

  • Hinknien und Ferse in den Beckenboden drücken
  • Hinsetzen und Becken durch Hohlkreuz nach unten drücken
  • Ruhig atmen und der Blase so „mehr Platz“ im Bauch machen.
  • Sich ablenken (gedanklich ein Gedicht aufsagen, Song singen etc.)

Nicht nur super häufig, sondern super dringend

Bei der Reizblase kommt aber oft hinzu, dass sie nicht nur besonders oft anschlägt, sondern auch besonders heftig. Sobald sich etwas Urin in der Blase befindet, schlagen die Rezeptoren an der Blasenwand Alarm und der Blasenmuskel zieht sich zusammen. Die Folge: Wir müssen suuuuuper dringend. In schlimmen Fällen kann hier auch schonmal was daneben gehen und die Hose nass werden. Dann haben wir es mit einer Dranginkontinenz zu tun. Mehr dazu liest du hier.

Warum einige Menschen so unter dem Scheffel ihrer Blase stehen und eine Reizblase bekommen, wissen Ärztin*innen leider auch noch nicht so genau. Es gibt ganz verschiedene Ansätze.

Diese Gründe könnten schuld daran sein, wenn du zu oft aufs Klo musst:

  • Der Blasenmuskel ist zu stark
  • Euer Hormonhaushalt funktioniert nicht richtig
  • Eure Blase oder Gebärmutter ist gesenkt
  • Ihr habt eine Blasenentzündung verschleppt
  • Ein Harnstein liegt in der Blase 
  • Die Nervenbahnen von Blase zu Gehirn sind verletzt oder blockiert
  • Eure Psyche wirkt sich auf eure Blase aus
Menü schließen